Bienen-Lieblingsfutter

Kreative Rettungsaktion für Bienen in eurem Garten ??

06.07.2018

Hecken weichen dem Anbau von Monokulturen, Moore werden trockengelegt und Ackerrandstreifen umgebrochen. Damit gehen auch viele Nahrungsquellen für Bienen und weitere Insekten verloren. ?

Um diesen Treiben ein wenig entgegenzuwirken, hat die Bingenheimer Saatgut AG eine echt coole Aktion für den heimischen Garten ins Leben gerufen: ???

Einfach die „drei Superhelden“ Phazelie, Gelbsenf und Inkarnatklee aussäen und den Bienen beim Futtern zusehen. ???? Eine tolle Farbenpracht und glückliche Bienen sind euch damit sicher.

Ein weiterer Bonus: Für jede verkaufte Packung Lieblingsfutter richtet die Bingenheimer Saatgut AG eine Saatgut-Spende in Höhe von 5 Cent an das Netzwerk Blühende Landschaft. #BieneMenschNatur

Das Bienen-Lieblingsfutter bekommt ihr natürlich bei uns im Shop. ?

Zum Schluss noch einige Tipps für den Hobbygarten:

Phazelie, Gelbsenf und Inkarnatklee liefern mit ihren farbenfrohen Blüten nicht nur reichlich Nahrung, auch düngen und lockern diese Arten auf natürliche Weise den Boden, unterdrücken aufkeimendes Beikraut und fördern den Humusaufbau. Gelbsenf und Phazelie frieren im Winter ab, Inkarnatklee hingegen ist winterhart und kann so den Bienen im Frühjahr bereits Nahrung liefern.

Rettungsaktion_Bienen_Gelbsenf Rettungsaktion_Bienen_Inkarnatklee Rettungsaktion_Bienen_Phacelia

Tipps zur Aussaat:

Phazelie:
Anspruchslose Gründüngungspflanze mit attraktiven Blüten und dichtem, bis zu 30 cm tiefem Wurzelwerk. Bedeckt den Boden rasch, lässt Unkraut keine Chance und bietet Insekten eine erstklassige Nahrungsquelle. Vor der Aussaat den Boden leicht lockern und glatt rechen, dann breitwürfig aussäen und einarbeiten.

Aussaat: Anfang März bis Ende Oktober
Blüte: Anfang Mai bis Ende Oktober
Zusatznutzen der Phazelie: Insektenbuffet; Fruchtfolgeneutral; Unkrautunterdrückung
Tipp: Filtert über die Wurzeln giftige Nitrate aus dem Boden.
Inhalt 150 g reicht für: 100 m²

Inkarnatklee:
Gehört in die Gruppe der Stickstoffsammler und zieht mit seinen wunderschönen, purpurroten Blüten zahlreiche Insekten an. Er eignet sich besonders als Zwischenfrucht bei Gemüse mit hohem Nährstoffbedarf, sollte aber nicht vor oder nach anderen Leguminosen, wie Erbsen oder Bohnen gesät werden. Vor der Aussaat den Boden leicht lockern und glatt rechen, dann breitwürfig aussäen und einarbeiten.

Aussaat: Anfang April bis Ende September
Blüte: Anfang Juni bis Ende November
Zusatznutzen des Inkarnatklees: Bodenlockerung; Stickstoffsammler; Insektenbuffet
Tipp: Neben Kohlpflanzen gesät, gut gegen Kohlfliege und Kohlweißling.
Inhalt 300 g reicht für: ca. 100 m²

Gelbsenf:
Sehr schnellwachsende, anspruchslose und blattreiche Pflanzen, die relativ unempfindlich gegen Trockenheit sind. Gelbsenf deckt und schützt den Boden schnell und durchwurzelt ihn mit seinen langen Pfahlwurzeln tiefgründig. Sollte nicht vor oder nach Kohlarten angebaut werden. Vor der Aussaat den Boden leicht lockern und glatt rechen, dann breitwürfig aussäen und einarbeiten.

Aussaat: Anfang März bis Ende Oktober
Blüte: Anfang April bis Ende November
Zusatznutzen von Gelbsenf: Bodenlockerung; Unkrautunterdrückung; Insektenbuffet
Tipp: Bekämpft pflanzenschädliche Nematoden und wirkt positiv auf Bodenorganismen.
Inhalt 200 g reicht für: ca. 100 m²